Neue Clans, neue Gesetze, neue Katzen und eine neue Story! Warrior cats einmal völlig anders!
 
Neueste Themen
» Hey? Wer ist noch da?
Mo Jan 12, 2015 8:31 am von Wolfspelz

» Warrior Cats Silbervlies Rpg
Di Okt 07, 2014 9:50 am von Wolfspelz

» Fairy Tail
So Aug 24, 2014 2:54 pm von Gast

» Vom Junges zum Anführer... alle!
Sa Aug 16, 2014 10:48 am von Silberschweif

» Steckbriefvorlage für alle Katzen
Sa Aug 16, 2014 10:47 am von Silberschweif

» Überraschungsname ^.^
Sa Aug 16, 2014 10:47 am von Silberschweif

» Schönste Namen :33
Sa Aug 16, 2014 10:46 am von Silberschweif

» Bist du gut, oder böse?
Sa Aug 16, 2014 10:45 am von Silberschweif

» Rauf und runter zählen
Sa Aug 16, 2014 10:45 am von Silberschweif

Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 6 Benutzern am Do Jul 10, 2014 12:49 pm
Die aktivsten Beitragsschreiber
Silberschweif
 
Wolfspelz
 
Flügelstern
 
Morgenwolke
 
Glitzerherz
 
Schneeblume
 
Federschweif
 
Aschenkälte
 
Lügenspiel
 
Tulpenschweif
 

Teilen | 
 

 Falkenstern, Anführer des BachClans - Fertig.

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Wolfspelz
Junges
avatar

Anzahl der Beiträge : 135
Anmeldedatum : 09.07.14
Alter : 19
Ort : In einem flauschigen Bett mit ironischer Vorfreude auf den Montag.

BeitragThema: Falkenstern, Anführer des BachClans - Fertig.   Do Jul 10, 2014 1:15 pm


Falkenstern«
Stärke ist das einzige, was zählt. Schwäche können wir nicht gebrauchen. Und Ehre, Ehre ist nur ein anderes Wort für Schwäche!

Talent ist nur eine Ausrede für Menschen, die sich nicht anstrengen wollen.







Die Katze«

Wer bin ich?


Clan

x Ich bin treues Mitglied des BachClans.


Alter

x Ich zähle 36 Monde, bin also noch jung genug, und lebe das Erste meiner Leben.


Geschlecht

x
Ich bin ein Kater, du Mäusehirn!


Rang

x Ich bin der strenge Anführer.



Die Persönlichkeit«

Figli delle tenebre


Särken

x Nun, ich bin ein Meister im Kämpfen, nur wenige können mich im Kampf besiegen. Ich kann, wie alle im BachClan, gut schwimmen und es ist euch überlassen, ob ihr folgendes als Stärke nehmen wollt, aber ich zeige selten Mitleid. Auch wenn ich ab und zu Mitleid habe, mein Urteilsvermögen trübt sich dadurch nicht.


Schwächen

x
Nun, meine Schwächen sind wohl vor allem das Jagen. Ich tue es nicht gerne und mir fehlt die Geduld dazu. Ausserdem sieht der Clan in mir wohl nur den bösen Anführer, dem alle aus dem Weg gehen, alle ausser ein paar Ausnahmen.
Was ich wegen meines eher schweren Körperbaus nicht gut kann, ist schnell und lange rennen oder klettern.


Vorlieben

x Ich liebe Kämpfe. tue es einfach gerne. Zeige allen meine Stärke. doch ich bin nicht dumm, lasse mich nicht auf unnötige Gemetzel ein.
Dann mag ich Wasser sehr gerne, das ist so kühl und erfrischend.
Und die Blattgrüne, den Blattwechsel mag ich einfach.


Abneigungen

x Ich hasse die Blattleere, da ist alles eiskalt und man kann nicht schwimmen gehen. Ausserdem mag ich Jagen nicht wirklich. Klettern und Rennen, nun ja, ich tue es, wenn es sein muss, aber nicht einfach nur aus Spass.
Was ich überhaupt nicht leiden kann, sind Katzen, die meine Befehle nicht befolgen. Diejenigen bekommen dann recht schnell eine Strafe.



Charakter

x Wie bin ich?
Nun, ich denke, ich beschreibe mich zuerst, wie ich für euch Aussenstehende wirken muss. Ich bin da sehr ruppig und lasse keinen nahe an mich ran. Ich gehe auf die Wünsche meines Clans ein, das ist ja logisch, aber ich tue es auf meine ruppige Weise. Meine Stimme ist fast immer barsch, zumindest in der Öffentlichkeit, und nur selten, hauptsächlich mit Kranken oder Jungen, bin ich eher sanft. Im Gesamten wirke ich einfach so, als hätte ich immer schlechte Laune und keine Gefühle. Soviel dazu, aber ich denke, diesen Teil habt ihr selber schon mitbekommen.
Innerlich aber bin ich anders: Oft habe ich Mitgefühl, verspüre Trauer, Fröhlichkeit oder was auch immer. Aber es ist nicht meine Aufgabe als Anführer, geliebt zu werden. Die Katzen wissen hoffentlich, sie können zu mir kommen und ich helfe ihnen, ich kann Geheimnisse für mich behalten. Doch lieben müssen sie mich nicht. Sie haben nichts von meinen Sorgen zu wissen und nichts von meinen Hoffnungen. Ich bin ihre Ansprechperson für Probleme oder Ideen, mit dem Liebesquatsch können sie zu einem Heiler. Versteht ihr, was ich meine?




Äußerlichkeiten«

Kleider machen Leute, Pelze machen Katzen


Augen

x Augenfarbe
Meine Augen sind recht normal, grünbraun eben, und blicken die meiste Zeit abweisend vor sich hin.


Fell

x Fellfarbe
Mein Fell ist recht kurz, aber wasserabweisend. Dafür hält es den Wind nicht ab. Es ist braun getigert und scheint immer und überall zu leuchten und zu schimmern. Das liegt daran, dass mein Unterfell sehr hellgelb ist. Es ist an der Brust und um die Schnauze herum weiss, und wer jemals die Ehre gehabt hat, es berühren zu dürfen, weiss, dass es sehr weich ist.


Statur

x Körperbau
Nun, ich bin ein eher grosser und schwerer Kater. Meine Beine sind lang, aber stark und perfekt zum Schwimmen geeignet, mein Schweif ist mit kurzen Haaren bedeckt und eher lang. Er führt in der geraden Linie meiner Wirbelsäule zum Kopf, der wohlproportioniert und mit eher grossen Ohren. Ich bin ein recht hübscher Kater und dafür erschreckend wenig eitel. Die Narben, die meinen Körper und vor allem meine Brust zieren, stören mich nicht.



Vergangenheit«

Die Vergangenheit scheint zum Greifen nah, doch sie ist weit weg...


Vergangenheit

x Past
Meine Vergangenheit kann man als sehr ereignisreich bezeichnen. Ich wurde unter dem Namen Ginger geboren, von meiner Mutter Feder und mit meiner Schwester Hazel. Im Alter von zwei Monden wurden wir, also ich und meine Schwester, abgeholt. Wir bekamen nicht die gleichen Hausleute, im Alter von zwei Monden also, als ich noch nicht einmal Jagen oder Kämpfen konnte, war das letzte Mal, dass ich meine Familie sah. Meinen Vater hatte ich nie gekannt, aber Mutter hatte viel über ihn erzählt. Nun wurde ich also fortgebracht. Mama hatte gesagt, sie würden uns nichts tun, man könnte ihnen vertrauen, und das tat ich dann auch. Ein Fehler, wie sich herausstellte. Sie misshandelten mich, brachten mich in ihr 'Labor', pieksten mir mit ihren Nadeln in die Haut, bis mir schwindelig wurde, jagten mich durch endlose Labyrinthe. Es ging mir schlecht in dieser Zeit. Daher stammten auch die Narben an meiner Brust: Sie haben mir meinen Pelz dort aufgeschnitten und die Wunde immer wieder aufgerissen, bis sie sich entzündet hat. Dann haben sie sie wieder geheilt, immer mit unterschiedlichen Mitteln. Vermutlich haben sie sie an mir ausprobiert.
Mehrmals, um genau zu sein, drei Mal, probierte ich, zu fliehen. Beim ersten Mal gelang es mir zwar, doch ich war so dumm, im Zweibeinerort zu bleiben. Ein Zweibeiner fand mich und hat mich dann auch recht schnell wieder abgeführt und zurückgebracht. Daraufhin habe ich tagelang kein Tageslicht mehr gesehen, wurde aber weiterhin gepiekst und mir wurde ein Plättchen in die rechte Flanke genäht. Was Nähen ist? Nun, die Zweibeiner, sie nennen sich selber Menschen, nehmen eine Nadel, etwas wie ein Dorn, und Faden, so etwas wie Gras, und stechen dir damit immer wieder ins Fell, bis der Faden den Gegenstand, eine kleine Metallplatte, festgemacht hat. Erneut versuchte ich zu fliehen, und dieses Mal rannte ich weiter, durch Wälder und Täler, doch sie fanden mich wieder. Ich wusste, woran es lag: An der Platte. Also wartete ich die nächste Fluchtgelegenheit ab, dann riss ich mir die Platte eigenzähnig aus dem Fell. Das hinterliess eine Narben, eine körperliche Narbe zu all den seelischen.
Als Streuner hatte ich verschiedene Lehrmeister, verschiedene Katzen, die mich das Kämpfen und das Jagen lehrten. Doch keine von ihnen konnte mir bei meiner inzwischen entzündeten Wunde helfen. Sia alle meinten, ich sei dem Tode nahe, verstiessen mich, als ich Hilfe suchte. Der zweite Vertrauensbruch in meinem Leben. Und der machte mich eiskalt. Gefhlslos nach aussen hin. Dann aber fand ich den BachClan. Er nahm mich auf, sah in mir einen mittellose, aber trotz den Narben hübsche Kater. Da ich dann bereits in dem entsprechenden Alter war, wurde ich zum Krieger ernannt, über meine Vergangenheit wussten die Katzen nichts, rein gar nichts. Bald wurde ich Stellvertreter danke meiner Gerissenheit und Tapferkeit und kurz darauf auch Anführer, der Nachfolger der ehemaligen Anführerin Wasserstern. Die Katzen kennen meine Vergangenheit immer noch nicht.



Nach oben Nach unten
http://htto://fughtforfaith.forumieren.com
Flügelstern
Gründeradmina
avatar

Anzahl der Beiträge : 83
Anmeldedatum : 08.07.14

BeitragThema: Re: Falkenstern, Anführer des BachClans - Fertig.   Sa Jul 12, 2014 2:19 pm

Ein bisschen in den Code gepfuscht, aber egal. Die spinnen manchmal auch herum...
Sehr schöner, ausführlicher Steckbrief!!

ANGENOMMEN

**********Signatur**********

Lebe für deinen Clan...
...aber kämpfe für deine Ehre!
Flügelstern♀ Traumclan♥



Danke für den Code Blue!!!♥
Nach oben Nach unten
http://katzen-des-lichts.forumieren.net
 

Falkenstern, Anführer des BachClans - Fertig.

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Anführer der Kampfbrigade: Boron
» Zweiter Anführer - Bewerbung
» Die Clananführer - Die Ernennung
» Nachtpelz - 2 Anführer im Abendclan
» Braunschweif

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Die Katzen des Lichts :: Vor dem Rollenspiel :: Angenommen :: Bachclan-